Taizé-Gebet

Ökumenisches Taizé-Gebet

in der Alten Kirche Romanshorn

Seit mehr als 70 Jahren ist Taizé in Frankreich ein Ort der Spiritualität und der Begegnung für Jugendliche,  junge Erwachsene und auch für Menschen jeden Alters, die als junge Leute dort waren. Die von Frère Roger gegründete ökumenische und internationale Gemeinschaft (Communauté) hat bis heute mit ihrem Geist, ihren Gebeten und Gesängen eine weltweite Ausstrahlung. Sie gibt Impulse für die Erneuerung der Kirchen, fürs Zusammenleben in verschiedenen Konfessionen und Kulturen sowie fürs persönliche Leben. Die Spiritualität ist einfach, schlicht und versöhnlich: Sie zeigt sich auch im Lebensstil und im Engagement im Alltag: Die Gemeinschaft möchte mit ihrem Einsatz und ihrer Arbeit besonders auch benachteiligten Menschen dienen und Brücken zwischen den verschiedenen Kulturen bauen.

Auf der ganzen Welt werden die Spiritualität und das Gebet aus Taizé gepflegt. 

Mehr Infos zur Communauté de Taizé: www.taizé.fr/de

Auch hier in Romanshorn werden mehrmals im Jahr ökumenische Taizé-Gebete in der alten Kirche gefeiert: Die schlichte Feier mit Texten und Melodien aus Taizé, Gebet und Stille lädt zur Besinnung ein. Nach dem Gebet besteht die Möglichkeit, den Abend beim Zusammensein im Treffli ausklingen zu lassen.  

Das Taizé-Team (Manuela Breu, Danja Goldinger-Mazzini, Karin Keel Walliser, Oliver Kopeinig, Erika Süssli, Dominik Bucher) freut sich auf viele, die mitbeten und sich inspirieren lassen.

Kontaktperson: Manuela Breu,   E-Mail   oder  071 460 21 86

Taizé-Gebete 2021 - Flyer